Allgemeines Core-Algorithmus Update von Google bestätigt - da Agency

Allgemeines Core-Algorithmus Update von Google bestätigt

  • 0
google confirms broad core algorithm update-confirmed-on twitter searchliason

Allgemeines Core-Algorithmus Update von Google bestätigt

Google-Update des Core Algorithmus wurde von offizieller Stelle am 12.3. auf dem Twitter Kanal @searchliaison bestätigt. Normalerweise hält sich Google häufig sehr bedeckt was Updates angeht oder übertüncht das mit Plattitüden à la “Es werden laufend irgendwo irgendwelche Updates durchgeführt”, aber diesmal wurde konkret beziffert, das in der Woche zuvor (manche Analysten wollen den 07.03. ausgemacht haben) ein “broad core algorithm update” (BCAU) durchgeführt wurde, also in etwa ein “allgemeines Update des Core Algorithmus”. Dieses Update zielt nicht etwa auf spezielle Eigenschaften von Websiten ab, wie https://, Mobilfähigkeit oder Ladezeiten, und straft auch nicht speziell manche SEO Techniken ab.

Die Verlierer haben nichts falsch gemacht – aber was man besser machen kann…

Google selbst erklärt, dass die Seiten, die nach diesem Update evtl. Verluste im Ranking hinnehmen müssen, an sich nichts falsch machen und es demnach aus SEO Sicht auch nichts zu reparieren gibt. Vielmehr soll das Broad Core Algorithm Update darauf abzielen, dass gute Seiten, die bisher unterrepräsentiert waren, davon profitieren sollen. Erneut betont Google in dem Thread des Tweets, dass man sich einfach weiter darauf konzentrieren soll, großartige Inhalte zu erstellen (“…remain focused on building great content“), was als Hinweis verstanden werden kann, dass das jüngste Core-Update darauf abzielt, gute Inhalte (auch SEO technisch) mit Relevanz zu bestimmten Suchanfragen stärker nach oben zu bringen. Dann könne es – im Fall von Verlusten – auch nach einiger Zeit auch sein, das eigene Inhalte im Vergleich zu Wettbewerbern wieder höher platziert werden.

Vorboten des Core Updates schon über mehrere Monate

Google hat besonders in den letzten Monaten immer wieder tagweise für Turbulenzen und Panik gesorgt, wo durch Tests und Experimente Seiten für kurze Zeit an Sichtbarkeit verloren oder gewonnen haben, um dann wieder die alte Position einzunehmen. Das mag einigen überhaupt nicht aufgefallen sein, wenn man nur alle paar Wochen die Position der eigenen Website überprüft, bzw. erst reagiert, wenn Bestellungen ausbleiben, oder die Leads versanden…

Wenn man die Schwankungen der letzten Monate und diverse Experimente mit einbezieht, ist davon auszugehen, das dieses jetzt bestätigte Allgemeine Update des Core Algorithms eine Zusammenfassung der gewonnenen Erkenntnisse ist und über diesen Zeitraum evtl. diverse Parameter ihren Feinschliff und endgültige Gewichtung erhalten haben. Man sollte die beiläufige Aussage “great content”, durchaus ernst nehmen, da sie in Einklang mit Googles “Content is King” Maxime steht und es ist davon auszugehen ist, das Google viel Technologie (vermutlich auch KI) aufwendet, um sein Kerngeschäft, die Websuche, kontinuierlich zu verbessern. Hier mag das automatische analysieren und katalogisieren von Sprache miteinfließen, wie auch die Auswertung von Absprungraten, Verweildauern, etc. um den Nutzern kontextbezogen die relevantesten Ergebnisse zu liefern. Auch lohnt es sich immer wieder, diesbezüglich die Google Webmaster Guidelines zu lesen, was Google gefällt und was nicht. Auch hier gibt es Ermessens-Spielräume, aber die Richtung mit Focus auf “great content” scheint klar.

SEO Spezialisten bestätigen Tendenzen aus dem Google Update

Das sich größere Google Updates durch derlei Tests und manchmal auch kleinere Vorstufen ankündigen ist auch nichts Neues. Searchmetrics stellt einen Zusammenhang her zu einem kleineren Update vom November 2017, bei dem ähnliche Tendenzen zu beobachten waren und jetzt, mit einigen Verfeinerungen, wahrscheinlich in das große Core-Update gemündet sind. Auch hier ist eine Tendenz hin zu einzigartigem, guten Content und die Suche nach der Quelle zu erkennen, wohingegen Seiten, die häufiger auf Standard Inhalten oder Duplicate Content aufbauen im Ranking eher zurückfallen.

Insofern ist jeder Webseitenbetreiber immer gut beraten, auf eine kontinuierliche Erstellung hochwertigen Contents zu setzen.

Wenn Sie nicht wissen, wie man das bewerkstelligen kann – fragen Sie uns, wir können Ihnen helfen!

 

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtangaben
Durch Absenden des Formulars bestätigen Sie, unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen zu haben

Sie benötigen Hilfe?

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtangaben
Durch Absenden des Formulars bestätigen Sie, unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen zu haben

Meistgelesen

Das könnte Sie auch interessieren

KONTAKT