Was die Programme zur Bundestagswahl 2021 zu Bauen und Wohnen, Miete und Eigentum beinhalten

  • -

Was die Programme zur Bundestagswahl 2021 zu Bauen und Wohnen, Miete und Eigentum beinhalten

Am 26. September findet die Wahl zum 20. Deutschen Bundestag statt. Es bleibt abzuwarten, welche Parteien am Ende die Regierung stellen und wie der Koalitionsvertrag aussehen wird. Die Covid-19-Pandemie hat dazu geführt, dass die Klima- und Mobilitätswende in weiten Teilen des Gebäudebereichs zum Stillstand gekommen ist, da Beschlüsse für Sanierungsmaßnahmen praktisch vollständig ausgeblieben sind. In der Baupolitik wurde das selbstgesteckte Ziel von 1,5 Millionen neuen Wohnungen verfehlt, zudem hat der gescheiterte „Berliner Mietendeckel“ für Verunsicherung gesorgt. Vor diesem Hintergrund ist klar, dass Lösungen gefunden werden müssen, um die richtigen Weichenstellungen vorzunehmen. Was die einzelnen Parteien im Detail planen, hat sich der VDIV Deutschland angesehen und aufbereitet. Die Positionen der potenziellen Regierungsparteien werden verglichen und in einer Broschüre zusammengefasst, die sie hier abrufen können:

https://www.hausverwaltung-koeln.com/ein-vergleich-der-programme-zur-bundestagswahl-2021/

Zum Inhalt der Broschüre – wie unterscheiden sich die Parteien?

Was in den Wahlprogrammen der Parteien zu Bauen und Wohnen, Mietenpolitik, Bodenpolitik, Eigentumsbildung und Neubau steht, wie die Schwerpunkte bei den Themen Energie- und Klimapolitik, Erneuerbare Energien und die Besteuerung (CO2-Preis, EEG-Umlage)

Auch die Themen Mieterstrom und Photovoltaik, Energetische Sanierung und Energieeffizienz-Standards werden verglichen, sowie die Förderung der Elektromobilität.

Darüber hinaus werden auch die Unterschiede in der Arbeitsmarktpolitik allgemein, sowie der Themen Weiterbildung, Arbeitszeitregelungen und Homeoffice herausgearbeitet.

Als Immobilienbesitzer immer auf dem neusten Stand

Auf der Internetseite der Hausverwaltung Köln findet der Immobilienbesitzer immer die wichtigsten aktuellen Themen.

Hier ein kleiner Auszug:

wirksamkeit der sofortprogramme fraglich
baukosten steigen weiter neben material fehlt es auch an arbeitskräften
wohnungsknappheit in städten es wird immer noch nicht genug gebaut
nebenkostenprivileg fällt weg
check24 studie co2 preis macht das heizen teuer
ängevelt umfrage wohnungswirtschaft erholt sich
neue studie zu den wohnraumpreisen in grossstädten
umwandlungsverbot für berlin
e-mobilität millionenmarke geknackt
enteignungsdebatte in berlin wohnungswirtschaft von den gruenen erpresst
bestellerprinzip mieter sparen makler zahlen drauf
rekordeinnahmen staat nimmt mit co2 zertifikaten milliarden ein
gruene wollen budget für klimaschutz aufstocken
übernahme vonovia macht deutsche wohnen ein neues angebot
strompreis weiterhin auf hohem niveau
scheitern 2 0 vonovia verpasst knapp die geforderte quote von 50 prozent
gesättigte miet und steigende kaufpreise
bundesweiter vergleich von kauf und mietpreisen
solardächer in baden wuerttemberg
umbruch am wohnungsmarkt möglich steigender wegzug aus grossstädten vorausgesagt
eu parlament klärungsbedarf bei fit for 55 paket
fachkräftemangel erschwert die realisierung von massnahmen des klimaschutzes
heizungsaustausch modernisierungsmotivation steigt
smart home für mehr energieeffizienz und sicherheit
mehr budget für förderung von ladesäulen an wohnhäusern
vdiv deutschland veröffentlicht positionspapier zur bundestagswahl 2021
klimaschutz länder vor gericht verklagt
initiative deutsche wohnen co enteignen neuigkeiten aus berlin
niedersachen verabschiedet eigenes grundsteuergesetz
verschwendetes potenzial wärmenetzförderung verzögert sich
mehr wohneigentum sozialkaufprämie für eigenkapitalschwache haushalte
neues zum förderprogramm zur digitalisierung
e-mobilität wächst bedarf an privaten ladestationen steigt
emissionshandel sorgt für steigende strom und heizkosten
wohnungspolitische themen in den neuen parteiprogrammen
wohnungsneubau baupreise steigen weiter
corona und grossstädte langanhaltender wachstumstrend unterbrochen
vivawest wegen kabelanschluss zwang angeklagt
immobilien investmentvolumen voraussichtlich auf rekordkurs
bundesregierung sieht entspannung bei mieten verpasst wohnungsziel aber deutlich
zahlreiche anträge für förderungen in der gebäudesanierung
vdiv stipendiatin im interview es gibt nichts zu verlieren nur zu gewinnen
sofortprogramm soll klimaschutz unterstuetzen
solaranlangen pflicht auf berlins dächern ab 2023
verschärfung des klimaschutzgesetzes beschlossen
keine baldige entscheidung zur spitzenglättung für e-mobile
beschlossene sache mietspiegelreform kommt
erneut änderungen co2 kosten trägt der mieter
endlich klarheit beim smart meter rollout
neubau und eigentum union veröffentlicht neues wahlprogramm
eu parlament ja zu neuem eu klimagesetz
budget für digital jetzt wird aufgestockt
klimafreundliches heizen
gesetz zu fairen verbraucherverträgen von bundestag und bundesrat verabschiedet
umwandlungsverbot tritt vorerst befristet in kraft
vdiv stipendiatin im interview das fachwissen wird enorm vertieft
mobilitätsbereich handlungsbedarf zum erreichen der co2 ziele
zertifizierte verwalter verordnungsentwurf liegt vor
musterbeschluss über zensus hält gerichtlicher überpruefung stand
zuschuesse aufgestockt mehr förderung für effiziente gebäude
einigung bei mietspiegelreform
hessen will flächen faktor verfahren nutzen
gruene machen sich für mietendeckel stark
solardachpflicht könnte bereits 2022 umgesetzt werden
iw studie zum wohneigentum
alternativen zu erdgas sind vorhanden
klimaschutz wer trägt die kosten
umsetzungsgesetz zur grundsteuerreform beschlossen
dena gebäudereport gelder für energiewende muessen intelligent genutzt werden
fdp will wohneigentum gezielt stärken
co2 kostenverteilung erneute unsicherheiten
kabinett beschliesst immowertv reform
weiterer anstieg bei baugenehmigungen und fertigstellungen
vergleichsstudie auswirkungen des berliner mietendeckels
kaufpreis für wohneigentum steigt weiter und enteilt den teils sinkenden mieten
grundsteuerreform bayerns modell scheint verfassungswidrig zu sein
share deals berlin neukölln übt neues vorkaufsrecht aus
baulandmobilisierungsgesetz steht kurz vor umsetzung
expertenanhörung im bundestag mietspiegelreformgesetz spaltet die meinungen
bauausschuss erteilt neuer wohngemeinnuetzigkeit eine absage
fusion von vonovia und deutsche wohnen anstehender milliardendeal
experten uneins über rechtsanspruch auf homeoffice
regierung äussert sich zum aktuellen stand der öffentlichen ladepunkte
einigung über die ladesäulenverordnung kartenleserpflicht kommt
forderung nach enteignung in berlin wird grösser
neues klimaschutzgesetz verabschiedet co2 kostenverteilung beschlossen
vdiv und ebz akademie loben erneut stipendien aus
wallbox förderung erneut ausgeweitet
ende des mietendeckels erste auswirkungen auf berliner wohnungsmarkt sichtbar
grundsteuerreform hessen will eigenes modell umsetzen nrw nutzt bundesmodell
baulandmobilisierungsgesetz verabschiedet umwandlungsverbot kommt
studie makler gesetz zeigt in vielen regionen wirkung
gruene wollen mit eeg sofortmassnahmegesetz mehr tempo beim klimaschutz
immer mehr alternative antriebe
bewerbungsphase für deutschen immobilienpreis 2021 gestartet
stadtentwicklungsbericht 2020 liegt vor
klimaneutralität bis 2045 möglich
einigung auf senkung der eeg umlagen
studie lage in berliner grosssiedlungen verschärft sich
viele kaufimmobilien werden teurer 10 prozent und mehr innerhalb eines jahres
co2 kostenverteilung uneinigkeit bei möglicher 50 50 lösung
materialengpass könnte zu verzögerungen am bau fuehren
treibhausgasminderungsquote wurde angehoben
neues klimaziel für 2030
gesetz zur umsetzung der grundsteuerreform
neue regeln für energieausweise
bundestag beschliesst telekommunikationsgesetz nebenkostenprivileg fällt
share deals gesetzentwurf wurde in 2 3 lesung zugestimmt
bundestag diskutiert mietspiegel reform
bundesweiter mietendeckel als wahlkampfthema
bundesverfassungsgericht kippt mietendeckel
wegfall gewerbesteuerlicher huerden für wohnungsunternehmen bei einkuenften von stromlieferungen aus erneuerbaren energien
grundsteuer zwei weitere länder entscheiden sich für ein berechnungsmodell
share deals finanzausschuss im bundestag beschliesst gesetzesreform
vdiv startet umfrage zur modernisierung von energie und wärmelieferungen im gebäudebestand
baugenehmigungen im januar 2021 verzeichnen deutliches plus zum vormonat
brandenburg verlängert mietpreisbremse
neue vorschläge für massnahmen zur erreichung der klimaziele im gebäudesektor aktuelle studien analysieren möglichkeiten und chancen
muenchen will mietspiegel nicht aktualisieren
zweckentfremdungsverbot berlin verhängt millionen bussgelder wegen der vermietung unangemeldeter ferienwohnungen
im norden geplante grunderwerbsteuersenkung ist umstritten
wohnungspolitik in deutschland unterstuetzt rueckgang der eigentumsquote
studie bundesweit zu wenig geförderte mietwohnungen
vdiv veröffentlicht überarbeitete musterverträge zur miet und sonderverwaltung
novelle der heizkostenverordnung vdiv fordert deutliche nachbesserungen für praxistaugliche umsetzung der neuen vorgaben
vdiv fordert gerechte co2 bepreisung von wärme aus kwk anlagen
individueller sanierungsfahrplan bonus für eigentuemergemeinschaften
stadtwerkstudie zeigt defizite der e-mobilität grosse preisunterschiede und unübersichtlichkeit von abrechnungsmodellen
stadtwerkestudie zeigt defizite der e-mobilität grosse preisunterschiede und unübersichtlichkeit von abrechnungsmodellen
steuerliche anreize für gebäudesanierung
neues zur grundsteuer musterklage in baden wuerttemberg hamburg mit wohnlagenmodell
stellungnahme des bundewirtschaftsministeriums zum entschluss über smart meter rollout vertagt
index elektromobilität zeigt verbesserungen der deutschen e-mobilität
musterfeststellungsklage im mietrecht bgh gibt vermieterin recht
gespräche zum thema finanzierung von ökostrom durch spd gestoppt
zahl der baugenehmigungen trotz corona krise auf stabilem niveau aber rueckgang bei eigentumswohnungen
solargesetz berlin ist einen schritt weiter
corona bedingte emissionsminderung im jahr 2020 gebäudesektor erreicht klimaziel jedoch nicht
wohnraumschutzgesetz in niedersachsen verabschiedet
spd will deutschlandweites mietenmoratorium
kompromisse in der spitzenglättung sollen zeitnahe entscheidung beguenstigen
noch keine einigung bei co2 kostenverteilung
ladesäulen bdew kritisiert starre ausbauzahlen bei ladeinfrastruktur vdiv moniert verfehlte förderpolitik
dsgvo rechtsstreit geht in die nächste runde
fristwahrender antrag auf grundsteuererlass bei unverschuldeten mietausfällen
datenschutz und weg wann duerfen namen genannt werden
angestrebte energieverbrauchsenkung im gebäudesektor wurde nicht erreicht

Wenn Sie Wohnungseigentum besitzen und sich dies bereits in der Verwaltung durch eine Immobilienverwaltung befindet, kann Ihnen Ihre Hausverwaltung weiterhelfen und Ihnen die Neuerungen im Detail erklären. Haben Sie noch keine Hausverwaltung oder planen erst den Erwerb von Wohnungseigentum, wenden Sie sich doch im Vorfeld an eine kompetente Immobilienverwaltung in Ihrer Nähe, in Köln etwa die Hausverwaltung Köln, Schleumer

Über die Hausverwaltung Köln

Immobilien prägen unser Leben in entscheidendem Umfang. Aber erst eine gute Immobilienverwaltung macht eine Immobilie zur Wertanlage. Die Schleumer Immobilien Treuhand Verwaltungs-OHG steht im Großraum Köln und Umgebung (auch in Kürten, Engelskirchen, Bedburg, Altenberg, Wermelskirchen, Sankt-Augustin, Bonn, Odenthal, Burscheid, Hilden, Rösrath, Bensberg, Solingen, Rommerskirchen, Dormagen, Overrath, Siegburg, Troisdorf, Pulheim, Monheim, Langenfeld, Weilerswist, Leverkusen, Kerpen, Hürth, Frechen, Euskirchen, Erftstadt, Bruehl, Bergisch-Gladbach & Bergheim, sowie Hückeswagen, Leichlingen, Lindlar, Rheindorf, Neunkirchen Seelscheid, Liblar, Wesseling, Elsdorf, Wipperfürth, Waldbröl, Kreuzau, Bergneustadt, Opladen, Marienheide, Wiehl.) seit 30 Jahren für kompetentes und nachhaltiges Immobilienmanagement auf höchstem Niveau. Ob WEG-Verwaltung oder Mietverwaltung. Ob kaufmännische, technische oder juristische Betreuung: Wir kümmern uns!

Werte erhalten, Abläufe steuern, Interessen ausgleichen – als Immobilienverwalter ist die Schleumer Hausverwaltung Köln für ihre Kunden in den verschiedensten Aufgabenbereichen im Einsatz.

Die Schleumer Immobilien Treuhand Verwaltungs OHG deckt alle relevanten Aspekte der Immobilien Verwaltung ab, wie die Hausverwaltung KölnImmobilienverwaltung Köln, und die Hausgeldabrechnung. Weiterhin bietet die Schleumer Immobilien Treuhand OHG Mietverwaltung KölnGewerbeverwaltung KölnWEG-Verwaltung Köln, Wohnungsverwaltung &  Sondereigentumsverwaltung Köln sowie die Vermietung und Verkauf von Immobilien durch eine Schwester-Gesellschaft.

Bei Interesse finden Sie auf der Website https://www.hausverwaltung-koeln.com auch ein Verwaltervollmacht Muster sowie den WEG Verwaltervertrag. sowie nützliches Hintergrundwissen zu verwandten Themen wie Hebesatz, Weiterbildung , Grundstückspreis, Hauskostenabrechnung, Indexmiete, Kündigungsschreiben, Tiefgaragenstellplatz, Mietpreisspiegel, Staffelmiete, Zeitmietverträge sowie Wohngeld und Wohngeldanspruch.

Kontakt

Schleumer Immobilien Treuhand Verwaltungs-OHG
Siegburger Str. 364
51105 Köln

Tel: 0221 / 8307747
Fax: 0221 / 835189

E-Mail: kontakt@hausverwaltung-koeln.com
Web: https://www.hausverwaltung-koeln.com

Content Marketing & SEO Agentur – da Agency

Sie benötigen Hilfe?

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtangaben
Durch Absenden des Formulars bestätigen Sie, unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen zu haben

Meistgelesen

Das könnte Sie auch interessieren

KONTAKT