OffPage SEO

OffPage SEO – was man jenseits der eigenen Website verbessern kann

Hat man seine Website mit OnPage SEO fitgemacht (oder eine SEO Agentur dies machen lassen), kann man sich der OffPage Optimierung widmen. Es macht wenig Sinn, eine Seite, deren Struktur und Inhalte noch nicht optimiert sind mit OffPage Maßnahmen zu pushen. Bis zu einem gewissen Grad ist dies zwar möglich – fehlt jedoch die Substanz, sind dem Steigflug in den SERPs schnell Grenzen gesetzt.

Eine Schnittstelle zu den Offpage SEO Maßnahmen sind etwa Share Buttons.

Steigender Einfluss von Social Signals im Offpage SEO

Querverweise und Backlinks aus Social Networks sind nicht nur gut um mehr Besucher auf die eigene Seite zu ziehen, etwa indem man durch erfolgreiches Social Media Marketing und vielen geteilten oder geliketen Inhalten oder Links eine deutlich höhere Zugriffszahl generieren kann.

Ob Social Signals ein Rankingfaktor bei den großen Suchmaschinen (allen voran Google)sind, wurde in den vergangenen Jahren viel diskutiert, angeblich bestätigt oder dementiert. Wie dem auch sei – zahlreiche SEO Tools werten Backlinks aus Social Networks (Social Signals) gesondert aus und es ist anzunehmen, dass es einen zumindest geringen Einfluss auf die Position in den Suchmaschinenergebnissen hat. Auch wenn Google das eigene Google+ hier vermutlich stärker gewichten würde.

Backlinks nach wie vor Top Rankingfaktor

Ein sehr wichtiges Element im Bereich SEO Optimierung ist nach wie vor die Verlinkung der entsprechenden Website oder Unterseite und vor allem WIE diese verlinkt wird. Möglichst viele unterschiedliche Backlinks von möglichst hoher Qualität sind seit den Anfangstagen von Google ein Top Rankingfaktor. Google wird auch nicht müde zu betonen, daß qualitativ hochwertiger Content automatisch zu vielen Backlinks führen würde, weil dieser eben mehr geteilt oder als Referenz herangezogen würde. Insofern versucht Google wohl diese Maxime in der Gewichtung der Backlink Struktur in seinen Algorithmen abzubilden und durch wiederholte Updates wie etwa Penguin und RankBrain (Panda zielt eher auf besagte Content Qualität ab) unnatürliche Link Strukturen auszufiltern und Webseiten dementsprechend abzustrafen – somit auch schlechte, bzw. von Google nicht gerne gesehene SEO Arbeit abzustrafen.

Google hat nichts gegen SEO und sieht dies als durchaus sinnvolle Ergänzung zur Erstellung von hochqualitativem Content an, straft sogn. Black Hat SEO Maßnahmen aber wiederholt ab.

Offpage SEO erfolgreich mit Langfristigem Linkaufbau

Die gezielte Unterstützung des natürlichen Linkaufbaus ist daher ein Hauptaspekt der Offpage Optimierung. Denn guter Content wird natürlich auch mehr gelesen, wenn er gefunden wird. Das ist ein wenig wie mit der Henne und dem Ei (oder im Google Sprech: Panda und Penguin). Konservatives, langfristiges Linkbuilding durch eine seriöse SEO Agentur sollte auf einen längeren Zeitraum angelegt werden, oder kann bei größeren Portalen auch beratend die nötigen SEO Prozesse in Strukturen großer Unternehmen mit vielen Webmastern, Content Editoren, usw. verankern.

Entscheidend für einen positive Effekt von Offpage SEO Maßnahmen wie Linkbuilding (Linkaufbau – mehr gute Backlinks) auf das Suchmaschinenranking sind folgende Faktoren
  • Popularität
  • Qualität
  • Anchor Text

Genauso können Backlinks schlechter Qualität das Ranking einer Seite auch nach unten ziehen. Manche SEO Tools wie etwa Sistrix versuchen dies abzubilden durch eigene Datenbanken, was alles einen negativen Einfluss auf die Qualität der Links haben könnte – Das man bei Google in den Webmaster Tool mit dem Link Disavow Tool die Möglichkeit hat, Google anzuweisen, entsprechende Links nicht zu berücksichtigen, spricht allerdings Bände

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtangaben